Wildunfall – Was Sie beachten sollten!

Lamborghini Huracan LP 610-4

Wildunfall – Das sollten Sie wissen!

Zusammenstöße mit Tieren (Wildunfall) sind in der Teilkaskoversicherung versichert. Einige Versicherungspolicen kommen für Unfälle mit „Tieren aller Art“ auf, andere decken lediglich „Schäden durch Haarwild“. Die Vollkaskoversicherung zahlt für alle Unfälle, auch bei einem Ausweichmanöver. Allerdings rutscht der Vertrag dann automatisch in eine schlechtere Schadenfreiheitsklasse. Höhere Prämien sind die Folge.

Ausweichen oder nicht?
Kommt es zu einem Schadenfall durch ein Ausweichmanöver, kann es Problematisch sein, den Nachweis, daß überhaupt ein Tier die Unfallursache war, zu führen. Am Auto sind dann keine Spuren (Haare, Blut) eines Wildunfalles zu finden.

Wenn sich eine Kollision nicht vermeiden läßt:
Lenkrad festhalten und ohne heftige Lenkbewegungen auf das Tier zufahren. Nach einem Wildunfall ist die Unfallstelle abzusichern (Warnblinklicht und Warndreieck!), ohne etwas zu verändern, und die Polizei zu rufen. Außerdem empfiehlt es sich dringend, Fotos vom Unfallort zu machen und Namen und Adressen von möglichen Zeugen zu notieren.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.